Was ist eigentlich ein guter Beruf?

Ich sitze mit einer Freundin von der Studienberatung in der Mensa und wir sprechen darüber, dass wir immer nach einem „guten Beruf“ gefragt werden, als könne man Berufe ganz einfach in gut und schlecht einteilen, wobei die guten Berufe meist mit einem Studium assoziiert werden. Also Lehrer gut, Bürokaufmann schlecht? Gestresste Lehrer und glückliche Bürokaufleute sehen das sicher anders.

Wenn ich nachfrage, was denn mit einem guten Beruf gemeint ist, kommen ganz unterschiedliche Antworten: gesellschaftliches Ansehen, hohes Einkommen, aber auch die Möglichkeit, kreativ zu sein, zu helfen, ins Ausland zu gehen oder gar berühmt zu werden. Und Spaß soll er … weiter lesen

Studienabbrecher: Die 5 Typen, für die es gefährlich werden könnte

Nie war die Zahl derer, die das Abitur schaffen, größer als heute, und entsprechend viele junge Leute zieht es an die Hochschulen. Die Statistik sagt aber, dass rund ein Drittel aller Studienanfänger das Studium nicht abschließt. Sind das nun alles Versager? Viele fühlen sich wohl so, denn der Studienabbruch ist immer noch ein Tabu und Horror aller Eltern. Bloß nicht abbrechen, egal wie schrecklich die Situation an der Uni empfunden wird, ist die Devise. Schlau ist das nicht. Durch reines Aussitzen ist noch kein Studienfach interessanter geworden. Ein Abbruch ist halb so schlimm, wenn man rechtzeitig, d.h. spätestens im vierten weiter lesen