Studienwahl per Test

Je näher der 15. Juli rückt, desto drängender wird die Frage: Für welches Studienfach bewerbe ich mich? Da liegt die Idee nahe, einen der kostenlos im Internet angebotenen Test zur Studienwahl zu machen. Das dauert nicht lange und nimmt einem die Entscheidung ab, oder?

Machen Sie gerne Tests? In allen Frauenzeitschriften kann man regelmäßig Tests mitmachen, die einem dann verraten, welcher Mode-, Party-, Urlaubs- oder Diät-Typ man denn so ist. Je nach Ergebnis kauft man sich einen neuen Lippenstift oder schmeißt den Test in den Papierkorb. Leider ist diese Lockerheit im Umgang mit Testergebnissen gar nicht mehr gegeben, wenn es um die Studien- und Berufswahl geht. So habe ich gerade einen Abiturienten beraten, der eigentlich immer schon Förster werden wollte, d.h. entweder Forstwissenschaft oder Forstwirtschaft studieren. Alle seine Sommerferien hat er als Praktikant im Sauerland und der Lüneburger Heide verbracht. Dann hat er aus Neugier einen Test mitgemacht, und bei dem ist nun ein ganz anderer Beruf heraus gekommen, nämlich Zahnarzt. Zahnarzt? Ja, das sei das eindeutige Testergebnis und seine Eltern fänden das auch ganz toll und das passe doch auch zu seinen sehr guten Schulnoten. Lukas ist richtig verzweifelt. Für ihn das Testergebnis gewichtiger als sein innerster Wunsch. So erzähle ich ihm von meiner Testerfahrung. Ich mache nämlich selbst sehr gerne Tests mit, vor allem Studienwahltest. Ich bin mit großer Überzeugung Germanistin und amüsiere mich königlich über Testergebnisse, die mir etwas komplett anderes vorschlagen. Beim Test der Uni Hohenheim habe ich wohl angeklickt, dass ich mich für gesundes Essen interessiere, und schwups wurde mir das Studium der Agrarwissenschaften vorgeschlagen. Denn Germanistik gibt es in Hohenheim nicht. Alle Tests von Hochschulen sind so ausgelegt, dass dem Testteilnehmer möglichst ein Fach der Uni angeboten wird, die den Test ins Netz stellt. So hoffen die Hochschulen auf mehr Studierende, denn sie stehen untereinander in Konkurrenz. Studien- und Berufswahltests sind eine nette Anregung, sich mal mit einem Fach oder Beruf zu beschäftigen, woran man noch gar nicht gedacht hat. Mehr nicht. Mein letzter Test sagt übrigens, ich sei der Sommertyp. Na, dann kaufe ich mir jetzt mal einen neuen Lippenstift.